Zwei Seelen in einem Körper gefangen

Ich durchlebe eine sehr kuriose Zeit. Eine Zeit in der ich seit einem Jahr ein Job suche, ich also absolut keine Auslastung für meinen Kopf habe. Fühle mich antriebslos, immer müde, schaffe es kaum aus dem Haus und bin total Lustlos. Irgendwie wie bei einem Boreout (das Gegenteil vom Burnout).
Auf der anderen Seite fühle ich mich total überfordert. Meine Gefühle drehen völlig am Rad. Ich muss ständig taktieren wenn es um den Vater meiner Tochter geht, muss mit ansehen wie es ihr zu Hause nicht gut geht und mir gefallen lassen das nur mir allein die Schuld für die Situation gegeben wird.
Das ist so ein Durcheinander in meinem inneren, dass es kaum zu ertragen ist. Ich bin nach jeder Begegnung mit meiner Tochter komplett im Arsch, brauche viel Zeit um wieder runter zu kommen. Nicht nur weil meine Tochter für mich anstrengend ist, sondern weil die ganze Situation in der wir beide stecken sehr kräftezehrend ist. Es Zerreiß mir durchaus das Herz wenn meine kleine Isabel mir sagt das sie nicht zu Papa will, sie lieber bei mir leben wollen würde.
Am liebsten würde ich meiner Tochter den Wunsch erfüllen, leider habe ich so große Angst davor das es ihr bei mir auch nicht gut gehen könnte wegen meiner Borderline-Störung so dass ich es nicht wage diese Möglichkeit ernsthaft in betracht zu ziehen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle deine Website mit WordPress.com
Jetzt starten
%d Bloggern gefällt das: