Lebenslauf Verhunzt?!?

Da habe ich ein Vorstellungsgespräch bei einer Zeitarbeitsfirma. Heutzutage ist es wohl normal das selbst Namenhafte Unternehmen wie BMW ihre Mitarbeiter nur noch über die auh so tolle Zeitarbeit einstellen. Wozu haben sie dann noch Stellenausschreibungen auf ihrer Internetseite, frage ich mich da.
Nun gut. Ich sitze also in dem Konferenzraum dieser Zeitarbeitsfirma. Es war Sommer, Hochsommer. Eine Jahreszeit wo ich mich immer frage was ich anziehen soll für ein solches Gespräch.



Es kam ein Mann herein, setze sich mir gegenüber und begann zu reden. Jedoch auf eine Art und Weiße die ich als arrogant bezeichnen würde. Ist sehr schwer zu beschreiben. Mir zu erzählen das er jede Woche mit dem CE… was auch immer essen geht und deswegen großartige Kontakte hat, wirkt auf mich arrogant. Aber gut, ich befinde mich ja in der Bittsituation also bleibe ich lieb und freundlich.
Als jedoch dieser mir gegenüber sitzender Mensch meinte das mein Lebenslauf Verhunzt sei, war bei mir alle Lust verlohen noch irgendwie nett rüber zu kommen.
Da muss ich mich doch allen ernstes dafür Entschuldigen, dass ich mich immer weiter gebildet- und neben bei auch noch ein Kind bekommen habe. Es gibt nun echt nicht viele Frauen die 1. ein MINT (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik) Studium machen und 2. dies auch mit einem Baby tun. Meine Tochter war keine sechs Monate alt als ich mit dem Studium (Vollzeit wohlgemerkt) begonnen habe. Also wirklich.
Die Aussage von meinem arroganten gegenüber hat mich jedoch nicht nur wütend, sondern auch sehr traurig gemacht. Hinzu kam, das diese Person, welche mit dem CE… was auch immer jede Woche essen ging, es nicht geschafft hat mir eine Einstellung zu verschaffen und als Krönung, dies auch nicht kommunizierte. Na wie gut das er so tolles Vitamin B hat. Schade nur das es mir nix bringt.

6 Monat später lese ich, dass gleich zwei Unternehmen die mit dieser Zeitarbeitsfirma zusammenarbeitet offene Stellen haben die mich interessieren würden. Also melde ich mich bei dem – wie ich finde – arroganten Menschen.
Er bat mich meinen Lebenslauf doch etwas „aufzublasen“. Das war wieder ein Schuss vor den Bug, mal ganz davon abgesehen das ich davon absolut nix halte.
Es wird doch wohl möglichen mit Ehrlichkeit einen Job zu bekommen.
Ich entschuldige mich süffisant dafür das mein Lebenslauf so verhunzt ist. Er erwidertet das er das so ja nicht gesagt habe, was in dieser Situation stimmte. Darauf angesprochen das er es aber vor 6 Monaten tat, fiel ihn nix besseres ein als es mit den Worten: das er in diesem Falle dann zu seiner Aussage stünde, es zu bestätigen.
Da fühlt man sich doch echt gut aufgehoben und gut vertreten.
Es ist ein Trauerspiel und bringt mich zur Verzweiflung. Ich weiß was ich kann und was noch viel besser ist, ich weiß was ich nicht kann. Das sollte doch eine menge Wert sein, oder?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle deine Website mit WordPress.com
Jetzt starten
%d Bloggern gefällt das: