Immer nur ein Kampf (2)

Da fand vor einer Woche ein Gespräch im Heim mit der Heimleitung und einen weiteren Therapeuten und dem Vater meiner Tochter statt. Soweit so gut. Der Vater und ich haben gut 3 Jahre nicht mehr wirklich mit einander gesprochen. Dieses schweigen geht von dem Vater aus. Nun ja…
Ich weiß überhaupt nicht wo ich hier beginnen soll.
Vielleicht über meine Fassungslosigkeit das man im Hause der Familie XY meint das ich meine Tochter manipulieren würde. Wie kommt man zu dieser Annahme?

Weiterlesen „Immer nur ein Kampf (2)“

Immer nur Kämpfen (1)

Geschrieben vor 1 Monat: Ein Kampf den ich nun schon seit einigen Jahren führe, ist ein Kampf für meine Tochter.
Das ist ein Stop an Go. Ewige Zeiten bewegte sich nix, dann auf einmal kam ein riesen Satz nach vorne um nun wieder stehen zu bleiben. So fühlt sich diese Situation zumindest an. Eine Zerreißprobe die ich niemanden Wünsche.
Seit meine Tochter in einer Clearingstelle (Übergangsheim) lebt, komme ich mir vor als würden selbst die Fachkundigen, psychologisch geschulten Menschen, die Klischee Keule schwingen. Da werden Elterngespräche geführt, mit jedem Elternteil einzeln, da der Vater meiner Tochter nicht mit mir in einem Raum sein kann. Ich war nun schon diverse male vor Ort für diese Gespräche. Jedes mal wurden mir aber die gleichen Fragen gestellt.
Fragen wie: Wissen sie warum Herr XY eine solche Abneigung gegen sie hegt?
Oder: Was denken sie können sie tun um die Kommunikation mit Herrn XY zu Verbessern.

Weiterlesen „Immer nur Kämpfen (1)“
Erstelle deine Website mit WordPress.com
Jetzt starten