Immer nur ein Kampf (2)

Da fand vor einer Woche ein Gespräch im Heim mit der Heimleitung und einen weiteren Therapeuten und dem Vater meiner Tochter statt. Soweit so gut. Der Vater und ich haben gut 3 Jahre nicht mehr wirklich mit einander gesprochen. Dieses schweigen geht von dem Vater aus. Nun ja…
Ich weiß überhaupt nicht wo ich hier beginnen soll.
Vielleicht über meine Fassungslosigkeit das man im Hause der Familie XY meint das ich meine Tochter manipulieren würde. Wie kommt man zu dieser Annahme?



Das Kind soll wohl seit geraumer Zeit die Ehefrau ihres Vaters angreifen. Sie soll dinge sagen wie: Du – Frau meines Vaters – lebst hier eh nicht mehr lange und dann zieht meine Mama ein.
Ich kann nicht verstehen wie man bei so einem Satz meinen kann das dieser von mir kommt.
Noch viel geiler an dieser Sache ist, dass die Frau darüber stillschweigen bewahrt hat und es dem Vater das erst gesagt hat als das Jugendamt meinte dass das Kind raus aus dem Haushalt muss weil die Spannungen zu groß sind. Denn nicht nur ihr Vater hat sie nicht gut behandelt, sondern auch seine Frau.

Er warf mir vor das er mir eh nix mehr glauben würde, da ich IMMER nur lügen würde. Ich fragte ihn wann ich bitte gelogen haben soll. Er konnte/wollte mir kein Beispiel nennen.

Den rest des gespräches ging es um übergabe Situationen die in Zukunft laufen könnten. Wobei ich mich gefragt habe wozu man dies klären muss, sehe ich doch noch lange nicht das Isabel zurück in den Haushalt des Vaters kommt.

Kurzum… dieses Gemeinsame gespräch war absolut für die Katz. Nach 3 Monaten haben sie nix vorzuweisen. Alles was sie über meine Tochter herrausgefunden haben sind Dinge die schon zuvor bekannt waren. Und in der Familie hat sich auch NIX getan.

Erschrocken habe ich mich über die Heimleitung, die doch tatsächlich meinte das ja schon vortschritte gemacht wurden in der Familie XY.
Der Vortschritt besteht ihrer meinung nach darin, dass man erkannt habe das man auch defizite habe.
WOW. Danke für das Geräusch.

Und nun kann ich wieder nur Hilflos warten bis die Tanten im Heim eine Empfehlung abgeben (in 1,5 Wochen wollen sie das tun) wie es nun weiter gehen soll mit meiner Tochter.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle deine Website mit WordPress.com
Jetzt starten
%d Bloggern gefällt das: