Immer nur ein Kampf (4)

Da lebt meine Tochter – nach einer 4 Montagen Pause in einem Übergangsheim – nun seit 4 Wochen wieder bei ihrem Vater dessen Frau und zwei weiteren Kindern.
Ich könnte regelmäßig an die Decke gehen. Hält sich der Vater einfach NULL an die gemeinsam mit Jugendamt besprochenen Vereinbarungen.
So erwähnt er nicht das ein wichtiger Arzt-Termin für Isabel stattfindet. Diesen Termin habe ich wie viele andere Dinge auch nur durch Zufall mitbekommen. Ist ja nicht so als stünde nicht in der Akte meiner Tochter das der Kindsvater die Kindesmutter über diesen Termin informiere.



Aber ich möchte hier mal einen kleinen Auszug dieses Termines, zu den ich einfach gegangen bin ohne dem Vater zu informieren das ich komme nach dem ich erfragt habe beim Arzt wann dieser statt findet, berichten.
Ich sitze im Wartezimmer welches man vom Fahrstuhl aus sehen kann noch bevor man die Praxis betritt. So wie immer bin ich viel zu früh da. Als meine Tochter mit ihrem Vater kamen, ist Isabel nicht freunde strahlend – wie sie es sonst immer tut – zu mir gelaufen kommen. Ganz im Gegenteil, sie lief völlig verängstig zu mir und wollte kuscheln. Nach kurzer Zeit wollte Isabel etwas zu naschen, also fragte sie ihren Vater, folgender „Dialog“ ergab sich.

Isabel: Darf ich was süßes?
Vater: ignorierte sie.
Isabel: Papa, darf ich was süßes?
Vater: schaute sie an und sagte wieder nix.
Isabel: Papa, darf ich bitte was süßes?
Vater: Warum? (in sehr aggressiven Haltung und der passenden Stimme)
Isabel: Darf ich bitte was süßes?
Vater: ignorierte sie wieder.

—– Ja das geht noch eine Weile so weiter —-

Isabel: Darf ich was süßes haben?
Vater: Warum?
Isabel: Weil ich etwas süßes haben möchte.
Vater ignorierte sie wieder.
Isabel: Darf ich bitte was süßes haben?
Vater: weil du so gut gegessen hast in der Tagesgruppe oder was?!?

Damit war das Thema vom Tisch. Als ich ihren Vater fragend anschaute blaffte er mich nur an mit den Worten: Sie isst nicht!
Was stimmt mit diesen Typen bitte nicht?

Beim Arzt selbst gab es ein Gespräch nur mit den Eltern ohne das Kind. Hier äußerte sich er sich so als wenn Isabel schuld hätte an ihren Defiziten und anderer Probleme.
Ich war schockiert.

Einige Wochen zuvor fragte ich mal sachte bei ihrem Vater nach wie es mit einen Termin für eine Mediation zwischen uns beiden Aussieht. Dies war eine Aufforderung vom JA und werde so kommuniziert das Herr XY diesen Termin macht, da ich flexibler bin als er.
Ich bekam 15 min lang erklärt das ich ihn nicht nerve möge und hinzu kam noch das er ausfallend wurde.
Ich gehe mal davon aus das er keinen Termin vereinbar hat. Ich könnte diesen Termin natürlich auch machen, aber dann würde ich ihn zwingen, was so nicht förderlich ist.

Letzen Mittwoch bekam Isabel ihr erstes Zeugnis. Ich hatte mich gefreut. Am selben Tag fand der oben beschriebene Arzt-Termin statt. Ich hatte Ihren Vater nett gebeten mir eine Kopie zukommen zu lassen, habe ihn auch ein paar Tage später noch mal nett erinnert. Dies hat er auch heute, über eine Woche später, nicht für nötig erachtet. Ich könnte Kotzen.

Ich habe die Vereinbarung das ich jede noch so kleine „Kleinigkeiten“ die mir negativ auffällt an die zuständige Jugendamt-Tante schicke. Ich schreibe ihr auch Dinge die mir meine Tochter erzählt über die Dinge die so bei Ihrem Vater laufen. Da kommen Sätze die mich krank werden lassen würden. Irre, einfach nur irre.

Nach dem ich nun nach 4 Wochen der JA-Tante mehrer Mail schrieb kam dieses mal eine Nachricht zurück. Ich hatte ihr den eben erwähnten „Dialog“ geschildert und noch ein zwei andere Dinge.
Ihre Antwort war, sie teile meine Sorge, beobachte die Situation und sie habe Anfang September einen Termin mit Herrn und Frau XY. Hinzu kam die Info, dass auch die Tagesgruppe in die Isabel geht anstelle eines normal Horts das Feedback gab das es Isabel nicht gut geht.

Klar bei zwei Parteien die beide äußern das es dem Kind nicht gut geht, kann man mal eben über 2 Monate warten bis ein Gespräch stattfindet. Ist doch logisch oder?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle deine Website mit WordPress.com
Jetzt starten
%d Bloggern gefällt das: