Ungeduld

Da mache ich nun einen Sprachkurs: Englisch. Einmal von Anfang an.
Das Konzept in der heutigen Zeit alles andere als verkehrt – wie ich finde. Da hat man einen Digitalen Lernraum und kann mit seinem Avatar in einem Gebäude rum laufen. Sogar ein eigenes Büro steht in der Digitalen Welt zur verfügung. Eigentlich alles ganz schick.
Dumm ist nur wenn die Damen und Herren noch nie ein Computerspiel oder ähnliches gespielt haben. Da tauchen Probleme auf die für mich unvorstellbar waren. Es wird sicherlich eine Zeit kommen da kann ich dem technischen Fortschritt auch nicht mehr folgen, aber ich hoffe doch des Lesens mächtig bleiben zu können.




Nun gut eine Woche Eingewöhnung habe ich noch verstanden. Aber selbst nach über 4 Wochen, die der Kurs nun schon läuft, sind immer noch völlig rudimentäre Probleme an der Tagesordnung. Die Trainerin – Ja Trainerin nicht Lehrerin – hat eine Geduld die bewundernswert ist. Jeden Tag wird sie mit Problemen konfrontiert die so trivial sind, das ich nach einer Woche schreien würde. Aber nein, sie wiederholt immer und immer wieder wie man diese Probleme beheben kann.
Das tollste an dieser ganzen Sache ist, es sind alles reine IT – Technik Probleme. Die ersten Wochen waren vielmehr ein IT-Kurs als das es ein Sprachkurs war.
Nun nach über 4 Wochen könnte man behaupten das es sowas wie ein Sprachkurs ist. Immerhin.
Weil ich mir das nicht anhören konnte wie die Trainerin sich stundenlang mit den IT-Problemen der anderen beschäftigte, habe ich mir das 1. Buch von Harry Potter auf englisch gekauft. Jeden Tag lese und übersetze ich 2-3 Seiten. Da bin ich fast schon stolz auf mich. Ich merke auch wie ich zumindest immer weniger übersetzen muss. Meine Englisch-Vokabeln werden also von Tag zu Tag mehr. Ich hoffe das ich am ende des Buches das 2. Buch von Harry Potter kaufen kann und es einigermaßen Problemfrei lesen kann. Mal sehen ob es mir gelingt.
Aber auch das lesen dieses Buches vermag es nicht mich davon abzulenken wenn andere Kolleg*innen mal wieder fragen stellen die die Technik betreffen oder was noch viel besser ist, wenn man eine amerikanische Trainerin fragt ob die Verbesserung die gerade vorgenommen wurde wirklich korrekt ist. Als ob man besser Englisch sprechen könnte als die Trainerin.
Was mich heute auf die Palme gebracht hat, ist der umstand das einige Kolleg*innen scheinbar der deutschen Sprache nicht mächtig sind und somit eine Diskussion entfachten die völlig sinnbefreit war. Alles nur weil sie die Zeitform Präteritum in der deutschen Sprache wohl nicht kannten. Oder sie einfach nicht nutzen.
Es sei bemerkt das ich auch nicht alle Zeitformen nennen kann (ohne nachzuschauen), aber ich bin – so glaube ich – in der Lage einen Deutschen Satz auch wenn er in einer Zeitform geschrieben ist die selten genutzt wird als einen korrekten Satz zu identifizieren. Das war einer Person aus der Gruppe wohl nicht möglich und das obwohl sie deutsche ist. Oder auch geil ist die Ausrede: „Ich bin Legasthenikerin, mit Grammatik kann man mich Jagen.“
Süße ich bin auch Legasthenikerin, aber das hat nix mit dem beherrschen von Grammatik zu tun. Ok, ok… die Kommasetzung liegt mir auch nicht. Aber ich kenne mehr als zwei Zeitformen in meiner Muttersprache.
Ich lerne gerade das nicht nur meine Generation massive schwächen in der Bildung aufweist, sondern auch die Generationen vor mir. Erwarte ich gerade zuviel, spule ich mich zu sehr auf, bin ich besserwisserisch? Ich halte in solchen Situationen einfach meine Klappe. Sonst wirklich ich sicherlich unsympathisch.
Ich habe einfach keine Geduld. Ich habe oft das Gefühl das ich allein von der bloßen Existenz einiger Personen absolut genervt bin. Ich bin wohl einfach zu Dünnhäutig geworden. Diese genervtheit führt nur leider dazu das ich nicht richtig lernen kann.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle deine Website mit WordPress.com
Jetzt starten
%d Bloggern gefällt das: