Sprache neu entdecken

Da mache ich doch einen Englischsprachkurs. Einmal von Beginn an. Weil ich mich jedoch schnell langweile lese ich Harry Potter auf Englisch. Ich dachte mir, wenn ich schon mal damit angefangen habe, kann ich auch gleich das ganze Band kaufen. Natürlich gebraucht. Die Buchreihe welche ich mir ausgesucht habe, scheint zu meinem Leid jedoch in Deutschland schwer gebraucht zu bekommen sein. Also musste ich nun die Bücher aus UK bestellen. Es nagt doch etwas an meinem Gewissen. Versuche ich doch so gut es meine finanziellen Mittel es zu lassen recht CO2 arm zu leben. Da ich aber nicht jeden Tag während des Kurses ein Englisches Buch lesen kann – dazu fehlt mir dann und wann einfach die Geduld – habe ich einen Aufsatz von Samuel Langhorne Clemens alias Mark Twain herausgesucht. Er heißt Die schreckliche deutsche Sprache oder im Original „The Awful German Language“.




Ich habe diesen Aufsatz auf deutsch gelesen. Ich musste herzlich lachen. Ich kann es jedem nur empfehlen.
Man sagt doch gern mal so lapidar daher das die deutsche Sprache ein schwäre Sprache sei. Und nun versetze man sich in die Lage eines erwachsenen Menschen der noch nie Deutsch gehört, gelesen oder geschrieben hat. Genau diese Situation beschreibt Markt Twain in diesen Aufsatz sehr humoristisch. Wobei ich glaube das er es heute schon um einiges leichter hätte die deutsche Sprache zu lernen. Schreiben wir doch heute keine Super langen Sätze mit diversen verschachtelungen (es sei denn man heißt Judith K.) und auch im Genitiv sprechen wir keines Wegs mehr so häufig wie es noch vor 100 Jahren der Fall war. Ich für mein Teil bedaure es sehr. An dieser Stelle sei noch schnell das Buch „Der Dativ ist dem Genitiv sein Tod“ empfohlen.
Während ich die 17 Seiten lese fällt mir auf wie schwer es wirklich sein muss unsere Sprache zu lernen. Das was ich aber meisten an diesen Text mochte war, dass er nicht nicht zu meckern hatte sonder auch Positives zu erwähnen hatte. Und damit nicht genug. Er machte auch Vorschläge zur einer Reformierung unsere Sprache. Wobei zwei davon schon mehr oder weniger umgesetzt wurden. Jene die ich eben erwähnt hatte.

Für mich hat dieser Text viel auf die Sicht unserer Sprache verändert. Wir nehmen als Muttersprachler viel als gegeben hin, das ist klar, aber wir machen uns keine Vorstellung wie merkwürdig es für andere sein muss.
So verstehe ich nun zum Beispiel das einige Menschen die schon seit Jahrzehnten hier leben, unsere Sprache immer noch nicht in genze richtig beherrschen. Und ich habe um so mehr Respekt vor denjenigen die es eben doch recht gut schaffen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle deine Website mit WordPress.com
Jetzt starten
%d Bloggern gefällt das: