Immer nur ein Kampf (8)

Da hatte ich die Hoffnung das nun endlich mal ruhe im leben meiner Tochter einkehrt. Wie sich zeigt habe ich mich da vertan. Da hat Isabel nun schon seit Monaten keinen Kontakt mehr zu der Frau ihres Vaters, dennoch erzählt Isabel immer wieder (auch neue) Dinge die diese Frau gemacht haben soll. Bei dem was meiner Tochter mir so erzählt wird mir speiübel. Gerade erst heute berichtete mir Isabel wieder etwas neues. Etwas wo ich schwer zu kämpfen habe und absolut damit überfordert bin Isabel das geschilderte zu erklären. Isabel möchte immer ganz genau wissen warum, wieso, weshalb.

Weiterlesen „Immer nur ein Kampf (8)“

Immer nur ein Kampf (7)

Da kann ich meine Tochter alle 3 Wochen für derzeit 4h am Tag sehen. Was für eine Umstellung. Aber gut es macht Sinn weil das Kind sich in dem Heim auch erstmal eingewöhnen muss. Aber selbst nach der sehr langen Eingewöhnungsphase werde ich Isabel nur alle 3 Wochen für ein Wochenende sehen können. Nun gut, die Hauptsache ist, das es ihr gut geht.
Ich gehe mein Kind also besuchen.
Wir hatten eine schöne Zeit, haben gemeinsam gemalt. Erdarbeit ist dabei entstanden. Das erste Bild seit Monaten würde ich sagen.
Kurz bevor es wieder in das Heim zurück ging erzählte mir Isabel das ihre Oma (Väterlicherseits) meinte das wir Eltern eine Therapie machen müssen damit Isabel wieder nach Hause kann.
Die Annahme der Oma ist zwar korrekt dennoch sollte das Isabel nicht so erzählt werden. Schon gar nicht ohne Einbeziehung der Eltern.
Ich rufe also Gabi (so ihr Name an). Frage sie zunächst ob das so wie Isabel es mir berichtet hat, korrekt ist. Siehe da, es ist korrekt. Also ich Gabi darum bitten wollte solch komplexe Themen zu vor mit UNS ELTERN (dem Vater und mir) zu besprechen haute sie den Satz raus das ich keine Mutter sei und ich ihr mal gar nix verbieten könne. In dieser Situation ist mir meine Freundlichkeit entglitten.
Das was ich nicht wusste war, das ihr eigener Sohn absolut nix erzählte. Nicht was das Gutachten ergeben hat, nicht was die „Diagnose“ von Isabel ist. NIX.
Als ich sie aufklärte brach Gabi in Tränen aus. Ich beruhigte mich, sie ruderte zurück. Erstmal ein gutes Zeichen.
Ich habe ihr nach Jahren angeboten ihr meine Sicht auf die Dinge zu erklären und das ich ihr natürlich auch alle Gutachten und was weiß ich noch alles was vom Jugendamt geschrieben wurde zur verfügung stelle, damit sie sich ebenfalls ein Bild machen kann oder überhaupt mal erfährt was hier eigentlich alles schief lief.
Ich bin nun mal gespannt ob sie das Angebot annimmt. Wenn nicht wäre es schade.
Nur würde ich wohl nun ganz genau beobachten was Gabi zu meiner Tochter sagt (Isabel erzählt viel zum Glück) und ggf. den kontakt verbieten wenn Gabi sich weiterhin zu komplexen Themen äußert in Gegenwart meiner Tochter. Denn es ist jetzt von großer Wichtigkeit das alle Problem von Isabel fern gehalten werden und wenn dann mit fachkundigen Person gemeinsam Isabel erklärt wird.
Die Zeit wird zeigen wie es weitergeht.

Gutachten

Da wird ein Gutachten erstellt ob der Vater meiner Tochter weiterhin fähig ist sich um unsere Tochter zu kümmern oder nicht.
Die Gute Dame durchleuchtet alles mögliche. Trotz Corona fing sie schon einem Monat nach dem das Gericht ein Gutachten in Auftrag gab an. Das ist Lichtgeschwindigkeit.
Nach 3 Monaten ist sie fast fertig, es fehlt nur noch das niederschreiben ihrer Ergebnisse für das Gericht.
Ein Abschlussgespräch gab es schon. Die gute Dame kommt zu den Entschluss das meine Tochter alarmierende Werte zeigt. So nannte sie mir zwei, die beiden extremsten Werte. Meine Tochter zeigt im Testbereich der Depression einen Wert von 97%. Das heißt das nur 3% der Kinder noch depressiver sind. Ein anderer Extremwert ist der Wert für das Selbstwertgefühl. Dieser Wert liegt bei 4%, das wiederum bedeutet das nur 4% der Kinder ein noch geringeres Selbstwertgefühl haben.
Das was mir die Schuhe ausgezogen hat war die Aussage das Isabel suizidale Gedanken hat.
WTF: Sie ist 8 Jahre alt.
Was soll man dazu nun sagen? Da bleibt einen nur das weinen.

Weiterlesen „Gutachten“

Wahrheit, was ist das eigentlich?

Da wird doch noch Jahren des Kampfes endlich ein vom Gericht bestelltes Gutachten der Familiensituation in der der sich meine Tochter befindet, angefertigt. So weit so gut. Ganze 4 Monate hat es gedauert, jetzt konnte ich auf über 100 Seiten lesen wie die Fachkundige Dame diese Familiensituation bewertet.

Weiterlesen „Wahrheit, was ist das eigentlich?“

ADHS!

Da wurde endlich eine halbwegs vernünftige Diagnostik bei meiner Tochter durchgeführt. Zwar nicht in der gleichen Qualität wie es bei einer – wie es ursprünglich mal geplant war – stationären Diagnostik in einer psychologischen Kinder Station, aber immerhin. Dieser Prozess hat eine gefühlte Ewigkeit gedauert. Die Verantwortlichen fanden es nicht Sinnvoll mich mit einzubeziehen, selbst nach dem der Kindes Vater mehrer Termin abgesagt hat. Es zog sich über Monate hinweg.
Selbst der Termin für das Abschlussgespräch hat Monate auf sich warten lassen.
Heute war es nun soweit. Der Vater meiner Tochter teilte mir am Mittag mit der er nicht dabei wäre. Na gut…
In diesem Gespräch wurde mir berichtet das Isabel bei einem IQ-Test durchschnittliche Werte erreichte. Soweit so gut. Jedoch wäre Isabel sehr unruhig und kann sich nicht lange konzentrieren mit einer Handvoll weiteren Faktoren, die Isabel wohl erfühlte, ergibt das die Diagnose ADHS.
Ich für mein Teil gehe ja recht entspannt mit allen Arten von Diagnosen um. Habe ich selbst auch schon diverse erhalten die einen vielleicht umhauen.
Nun habe ich die Hoffnung das der Vater nicht meint das Kind mit Medikamenten voll zu stopfen. Da er nicht dabei war, kann ich nur erahnen wie er darauf reagiert.
Ich lehne das einsetzen von Medikamenten bei ADHS (stand heute) bei meiner Tochter ab.
Die Zeit wird zeigen wie sich das weiter entwickelt. Nur habe ich die Erwartung an diese Gesellschaft das Isabel kein Stempel aufgedrückt bekommt. Auch hier wird es die Zeit zeigen.

Immer nur ein Kampf (6)

Weihnachten mal so wie ich es als junge erwachsene erlebt habe. So gut es ging rausziehen aus der ganzen scheiße und ein paar ganz entspannte Tage. All das ist nun ohne dummes verurteilen der Familie möglich. Ick freu mir.
Dem Kind zu liebe wird aber eine Bescherung am 24.12 gemacht – auch Heiligabend genannt. Meine Tochter bekommt von der Oma ein Arschvoll Geschenke und Riesengroße noch dazu. Aber gut. Ich als Kind habe auch viel geschenkt bekommen.
Meine Tochter freut sich.
Am nächsten Tag basteln Isabel und ich an dem Geschenk das ich ihr gemacht habe, ganze 3,5h. War eine schöne gemeinsame Zeit.

Weiterlesen „Immer nur ein Kampf (6)“

Gerichtstermin Teil 1

Nach dem zweiten Clearing wo meine Tochter 4 Monate in einem Übergangsheim gelebt hat, wurde sie wieder zurück zum Vater gelassen. Zwar unter Auflagen, aber sind wir mal ehrlich… wer kontrolliert das den schon.
Nach dem 3 Monate von diesen Auflagen nur eine einzige erfüllt wurde hatte ich mich dazu entschieden einen Antrag auf Übertragung des Aufenthalsbestimmungsrechtes zu stellen.
Die Auflagen waren folgende:

Weiterlesen „Gerichtstermin Teil 1“

Hilfeplangespräch???

Ich werde morgens um 9 Uhr angerufen. Meine Nacht war nicht die beste so das ich noch geschlafen hatte. Am anderen Ende war eine Dame die ich nicht kannte, diese teilte mir mit das in einer Woche ein Hilfeplangespräch in der Schule meiner Tochter stattfinden würde. Benebelt wie ich war sagte ich gut und legte auf. Bevor ich es wieder vergesse trug ich es noch schnell in meinem Kalender ein drehte mich um und schlief weiter.

Weiterlesen „Hilfeplangespräch???“

Besuch bei Vaddern

Nach 7 Monatiger Abstinenz war ich mal wieder bei meinem Vater und seiner Lebensgefährtin.
Anlass war das schlechte gewissen so lange nicht mehr dort gewesen zu sein und meine Stiefschwester die mir dann und wann die Haare schnitt war ebenfalls dort. Die Haare wollte sie mir eigentlich schon eine Woche zu vor schneiden, hatte es aber absolut vergessen. Also nutzte ich die Gelegenheit sie bei „Eltern“ anzutreffen.
Zwei fliegen mit einer Klappe… wobei es waren drei. Ich nahm meinem/einen Freund mit den sie noch nicht kannten. Meine Tochter ist der Zeit im Urlaub mit ihrem Vater also war sie nicht dabei. Zum Glück!!!

Weiterlesen „Besuch bei Vaddern“
Erstelle deine Website mit WordPress.com
Jetzt starten