Lehrgeld

Da ist es passiert. Ich falle auf eine Fake-Internetseite herein. Da möchte ich Klamotten bestellen. Die Seite machte einen guten Eindruck. Gut geschrieben, deutsches Impressum.
Ich bestelle im Wert von etwas mehr als 100€. Bezahlen tue ich zum Glück per PayPal.
Als ich gesehen habe dass das Geld von jemanden abgebucht wurde dessen Name nur aus asiatischen Zeichen bestand, wurde ich doch etwas misstrauisch.
Also etwas recherchiert oder neudeutsch auch Googeln genannt. Stellt sich heraus das es sich wirklich um ein chinesisches Unternehmen handelt die mit einer -leider – gut gemachten Deutschen Webseite werben.




Als ich meine Bestellung stornieren wollte ging dies nicht, weil die Seite, wie soll es auch anders sein, down war. Nach vielen rum suchen fand ich die neue URL heraus. Aber stornieren ging nicht mehr weil die Bestellung schon versendet wurde.
Da für mich aber etwas mehr als 100€ eine ganze Stange Geld ist habe ich das Geld von meiner Bank zurück überweisen lassen. Das war ein Fehler.
Ich machte bei PayPal einen fall auf, schickte Ihnen sogar eine Kopie der Anzeige die ich selbstverständlich gestellt hatte, wegen Betrug, zu.
Als das Parket nach Wochen ankam, war es wie zu erwarten war typische „China-Produkte“. Also habe ich den Fall bei PayPal wieder angepasst. Und wollte das Parket zurück schicken.
45€ kostet der Spaß. Zum Glück übernahm PayPal 26€ davon. Irgendwann stellte ich fest das PayPal mit die ca. 100€ wieder abgezogen hat.
Also rief ich an und wollte nachfragen was da los sei. Die gute Dame am Telefon war von der Inkasso-Abteilung. Und eine sehr unangenehme Zeitgenossin. Die Dame wollte sich nicht mal meinen Fall anschauen wenn ich nicht sofort die ca. 100€ bezahle, Zitat: „Sie dürfen uns kein Geld klauen.“ Was für ein Bull shit.
Also überwies ich den Betrag und erhebe Einspruch. Nur leider gibt es bei diesen tollen drag und drop Optionen nicht meine Problematik. Somit musste ich also anrufen.
Anrufen musste ich überhaupt ständig. Ich glaube ich habe min. 7 mal angerufen und 2 Monate auf mein Geld warten müssen.
Zum Schluss hatte ich dann eine Dame dran die sich den Fall genauer angeschaut hat und mir als Entschuldigung 10€ überwiesen hatte und auch dafür sorgte das ich die volle Summe zurückbekomme.
Somit betrug mein Lehrgeld 9€. Aber viel Zeit und Nerven.
Der Klugscheißer könnte jetzt sagen, tja hättst mal die 21 Tage Frist einjehalten, dann wär it schneller über de Bühne jejangen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle deine Website mit WordPress.com
Jetzt starten
%d Bloggern gefällt das: